Forum

Der Channel-Workshop  

  RSS
Thomas Nathaniel
Aktiv Level 4 Moderator

Der Channel-Workshop
Deine Kommunikation mit der geistigen Welt

Kommunikation mit der "geistigen" Welt ist heute kein Hexenwerk mehr. Vor allem dann, wenn man weiss, dass man selbst die "geistige" Welt ist.
In früheren Zeiten haben Menschen sehr stark zwischen sich selbst und einer "anderen" Welt mit Engeln, Feen, Deva´s und anderen "Wesen" unterschieden. Man selbst war hier, irgendwie gefangen in einem Körper und die große, leuchtende Welt war dort, unerreichbar. Man hatte seine Vorstellungen über die menschliche und die geistige Welt und diese waren getrennt voneinander. All dies ändert sich aber zur Zeit grundlegend.

Und damit ändert sich auch die Kommunikation mit der geistigen Welt, die früher so unerreichbar schien. Kommunikation mit anderen "Wesen", aber vor allem mit sich selbst, mit seinen eigenen "höheren" Anteilen wird immer leichter. Zwar wird es sicher noch einige Generationen dauern, bis "Channeln" ein Normalzustand in der "allgemeinen" Bevölkerung ist, aber immer mehr Menschen öffnen sich nach und nach dafür.

Was ist channeln überhaupt?
Channeln (Channel ist der englische Ausdruck für Kanal / Durchgang) ist eine Kommunikation nonverbaler Art. Menschen kommunizieren nicht nur über Sprache, sondern auch über Gesten und direkt über das "Bewusstsein". Und dieser Teil der Kommunikation direkt über das Bewusstsein nennt sich channeln, da es sich der normalen, akzeptieren Art des Austausches entzieht. Bis vor nicht allzu langer Zeit war es tatsächlich auch noch so, dass sich ein "Channeler" in eine Art "Trance" versetzten musste. Man begab sich dazu in eine Art Zustand der Offenheit und innerer Aufmerksamkeit, um einen "Kanal" (einen Channel) öffnen zu können, durch den die Kommunikation stattfinden konnte. Das eigene Bewusstsein trat sozusagen "an die Seite", um einem anderen Bewusstsein, zum Beispiel das eines Engels Platz zu machen für Informationen, die man dann aussprach, aufschrieb, sang oder in anderer Form "in die Welt" brachte. Man brauchte einen Durchgang durch den Schleier, der zwischen dem menschlichen und dem "göttlichen" Bewusstsein vorhanden war.

Heute ist die "neue" Energie auf der Erde angekommen. Und eine der Auswirkungen dieser "neuen" Energie ist, dass der besagte Schleier nach und nach immer dünner wird. Damit wird auch die Kommunikation mit der geistigen Welt immer einfacher, ein Zustand der Trance ist nun nicht mehr notwenig, aber schon noch eine Einstimmung auf eine entsprechende Kommunikation.

Wozu channeln?
Channeln ist eine Art der Kommunikation, die Menschen in sehr viel früheren Zeit ganz natürlich ausgeübt haben. Mit dem Aufkommen der Vorstellung von "Göttern", und fremden Wesen, vor etlichen tausenden von Jahren verlor sich diese ganz natürliche Fähigkeit, weil Menschen immer mehr dazu übergingen, Götter oder andere Wesen als übernatürlich anzusehen und daher auch als übergeordnet, besser, wissender, weiser.
Dadurch wurde die eigene Kommunikation mit dem "Göttlichen" nach und nach als unnatürlich angesehen und daher bald aufgegeben. Da nach einiger Zeit keine direkte Kommunikation mit dem Göttlichen mehr stattfand, mussten "Vermittler" her, die den angeblichen göttlichen Willen kundtaten... Orakel, Priester, Gurus, Religionen, u.s.w. Eine wunderbare Möglichkeit für Manipulation und Machtmissbrauch.
Im Grunde haben wir gerade erst den tiefsten Punkt unserer Entwicklung durchschritten. Den Punkt, an dem sich die Menschen am stärksten getrennt von Gott, dem Göttlichen, dem Sein, gefühlt haben. Aber der Weg zurück, zu unserer ganz natürlichen Kommunikation mit dem Göttlichen findet in einer rasanten, atemberaubenden Geschwindigkeit statt. Das ist übrigens der Hauptgrund für das ganze Chaos, das zur Zeit weltweit stattfindet. Viele Menschen kommen mit der Geschwindigkeit der aktuellen Entwicklung nicht mit, und wehren sich dagegen.

Wenn man aber weiss, dass "channeln" eine ganz natürliche, instinktive Art der Kommunikation ist, die wir einfach nur wieder aktivieren und erlauben müssen, öffnet sich eine sehr viel größere, lichtvollere Welt für den der channelt, als auch für diejenigen, die von den lichtvolleren Informationen profitieren. Und ist es nicht gerade jetzt an der Zeit, möglichst viele Menschen mit dem Licht der Welt zu versorgen, damit sie sich von ihren Ängsten lösen können?

Der wahrscheinliche Ablauf für unser 3 tätiges Channel-Seminar (Fr.-So.)

Tag 1:

  • Beginn 10:00 - kurze Vorstellungs- und Begrüßungsrunde
  • Erstes Channeling für die Teilnehmer zur Einstimmung
  • Austausch über den Weg zum Channeln
  • Erste Aktivierung der Channel-Fähigkeiten
  • Ca 13:00 - Mittagspause bis ca 15:00
  • Neues Channeling und weitere Aktivierungen für die Teilnehmer
  • Austausch über das Channeling und eventuell erste Channels der Teilnehmer (hängt von der Zusammensetzung der Gruppe ab)
  • Bei Bedarf abschließendes Channeling für die Teilnehmer.

Tag 2:

  • Beginn 10:00 - kurzer Austauch über den ersten Tag (Nacht 🙂 )
  • Channeling mit Aktivierungen für die Teilnehmer
  • Die Teilnehmer nehmen bewusst "Kontakt" auf und channeln gegebenenfalls.
  • Austausch über die ersten Channelings
  • ca. 13:00 Mittagspause - ca. 15:00
  • Neues Channeling und weitere Aktivierungen für die Teilnehmer
  • Teilnehmer channeln für sich selbst und mit sich selbst
  • Austausch über die Ergebnisse
  • Bei Bedarf abschließendes Channeling für die Teilnehmer.

Tag 3:

  • Beginn 10:00 - kurzer Austauch über den zweiten Tag (Nacht 🙂 )
  • Channeling mit Aktivierungen für die Teilnehmer
  • Teilnehmer channeln in der Gruppe
  • Austausch über die erhaltenen Informationen
  • ca. 13:00 Mittagspause - ca. 15:00
  • Channeling für die Teilnehmer
  • Teilnehmer channeln für die Gruppe bzw. für andere Teilnehmer
  • Austausch über die Ergebnisse
  • Abschluss

Nach Abschluss des Workshops wirst du eine für dich "neue" Kommunikation auf ganz natürliche Art benutzen. Das muss nicht unbedingt "sofort" der Fall sein. Es besteht auch die Möglichkeit, dass sich deine Kommunikationsstrukturen erst einmal neu ordnen müssen, was durchaus Zeit in Anspruch nehmen kann. Ob du dich dann entscheidest, für andere Menschen mit deinen lichtvollen Informationen bereitzustehen, oder einfach deine Fähigkeiten nutzt, um für dich und deine Umgebung Trost und Freude zu bringen... es spielt keine Rolle.
Du wirst einfach auf andere, lichtvollere Art mit Menschen (oder anderen Wesenheiten) kommunizieren. Und das ist es doch wert, oder?

Der 3-tägige Workshop hat einen Beitrag von 420,- €.
Du kannst in hier direkt über das Buchungsportal buchen. Termine sind bei dem jeweiligen Workshop Angebot hinterlegt.

Du solltest zum Thema Channelings auch noch den Beitrag lesen "Was sind Channelings?". Er erklärt einge weitere Hintergründe und den Zugang dazu.

PS: Schreibzeug ist mitzubringen. Wer möchte, kann seine eigenen Channelings auch mit dem Smartphone aufzeichnen. Die allgemeinen Channelings von Thomas oder Nathaniel werden aufgezeichnet und den Teilnehmern nach dem Workshop zur Verfügung gestellt. Wenn du Fragen hast würde es mich freuen, wenn du sie in das Forum einstellst. Deine Frage und meine Antwort werden auch anderen Menschen weiterhelfen. Gerne kannst du auch mit mir in Kontakt treten.
Lass dich durch den Newsletter über aktuelle Neuigkeiten informieren...

herzliche Grüße und viel Freude mit deiner neuen Freiheit
Thomas Nathaniel Bock

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31. Januar 2019 11:10
Share:

Kommentare sind geschlossen.